Schöne Beine durch Schönheitschirurgie: Nicht jeder hat Modelbeine

Po, Oberschenkel und Fesseln gehören zu den Hinguckern bei Models und Beautyqueens. Leider kann nicht jede Frau Modelbeine haben. Wenn Sport, gesunde Ernährung und Hautpflege nicht weiterhelfen, greifen einige Frauen zur Schönheitschirurgie.

Zu den häufigsten Eingriffen an den Beinen zählen vor allem chirurgische Plastik an Po, Oberschenkeln und Fesseln.

Ästhetische Veränderung des Gesäßes

Gesäß, Hüfte und Taille: alles muss proportional geformt sein, damit es ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Knochenstärke und Hüftbreite können nicht durch Schonheitschirurgie beeinflusst werden, aber das weiche Gewebe, welches zur Wohlformung von Po und Hüfte führt, kann durch invasive Eingriffe geformt werden.

Beim Gesäß gibt es drei Methoden, die hauptsächlich zur Gesäßformung führen. Durch sogenanntes Liposhaping, eine Eigenfettbehandlung, können durch eine Liposuktion gewonnene Fettzellen in den Po gespritzt werden, um diesen zu runden.

Istt man zu wenig, kann zu wenig Eigenfetter für ein für ein Liposhaping vorhanden sein.

Wenn das eigene Gewebe des Gesäßes hängt und nicht ausreichend Eigenfettgewebe für ein Liposhaping vorhanden ist, wird mit Gesäßimplantaten gearbeitet. Diese Implantate werden in den Muskel gesetzt, die Narbe wird in die Gesäßfalte gelegt, um nicht sichtbar zu sein.

Bei der Gesäßstraffung wird überschüssige Haut am Gesäß verkürzt und diese somit gestrafft. Dieser Eingriff findet häufig nach starker Gewichtsabnahme statt.

Schönheitsbehandlungen der Beine

Zum Standardprogramm zählen in dieser Körperregion Liposuktionen und Hautstraffungen.

Die Oberschenkel können bei schlanken Patientinnen durch einen waagerechten Schnitt auf der Innenseite der Beine gestrafft werden, bei Übergewicht durch eine Liposuktion und einen Längsschnitt gestrafft werden.

Bei zu dünnen Unterschenkeln wird mit Silikonimplantaten in den Waden gearbeitet. Diese werden durch einen kleinen Schnitt unterhalb der Kniekehlen in die Waden eingeführt. Vor allem Bodybuilder erwägen diesen chirurgischen Eingriff, um an fülligere Waden zu gelangen.

Auch unter den Knien und an den Fesseln kann Fett vorsichtig abgesaugt werden. Dieses kann idealerweise aufbereitet und an anderen Stellen der Beine wieder eingesetzt werden, um diese entsprechend zu formen.

Insgesamt sind Schönheitsbehandlungen an den Unterschenkeln eine große Herausforderung für viele Schönheitskliniken und sind nicht immer Standardprogramm.

Bei den Unterschenkeln ist es besonders wichtig, herauszufinden, ob diese wegen eines Lipödems oder wegen eines Ödems, einer Wasseransammlung, angeschwollen sind. Wasseransammlungen sind eine Nebenerscheinung einiger Krankheiten und sollten als Symptom an sich behandelt werden.

Bei Lipödemen steht einer Liposuktion nichts im Wege, allerdings muss vorher der Wadenmuskel bemessen werden.